Archiv der Kategorie: Banken

Sind Banken noch Partner des Kunden?
Häufung von Bankenbetrug, Kreditbetrug, Beratungsfehler, Kundenbetrug und Fehler bei der Kontoführung.

Ist die SCHUFA das Druckmittel der Banken zur Existenzvernichtung und Versklavung der Kunden?

Stehen die Banken unter Aufsicht der BaFin, oder kontrollieren die Banken die BaFin?

Spektakulärer Prozess gegen eine Volksbank

Nun ist bei den Volksbanken die Katze aus dem Sack!

Wichtige Eingeständnisse vor Gericht in Bozen. Das Verfahren ist im Gange…

Frage: Worin unterscheidet sich die Volksbank Weingarten mit Ihren Verantwortlichen Deyle, Stollhofer, Buck und Co. von der Südtiroler Volksbank?

Die Stunde der Wahrheit – auch im Schussental und Oberschwaben?

Spektakulärer Prozess gegen eine Volksbank weiterlesen

Filmvorführung: Mollath – und plötzlich bist du verrückt!

Wir präsentieren als Novum in Ravensburg  und  laden ein, zum Film des Jahres über Justizverbrechen, mit anschließender Diskussion zur Situation in der Region.

Wann? Am 19. und 20. September 2015 um 13.30 Uhr
Wo?      Burgtheater, Marienplatz 4, 88212 Ravensburg

Alle reden vom Mollath-Fall in Bayern. Wer weiß von den Skandalen und Verbrechen in  BW und in der Region? Sprechen Sie mit Betroffenen und lernen Sie  durch staatliche Organe Geschädigte, unschuldig verfolgte und entrechtete Opfer persönlich kennen.

Filmvorführung: Mollath – und plötzlich bist du verrückt! weiterlesen

Verabschiedung von Kurt Widmaier durch die Landfrauen

Nun hat der für  barocke Figuren modellhafte Kurt Widmaier auch noch mittels einer „Kreis-Maindacht“ den kirchlichen Rahmen für seine Verabschiedung erhalten. Mit viel Eifer und persönlichem Einsatz hatten über 200 Landfrauen die im Bauernverband organisiert sind den kirchlichen und weltlichen Rahmen geschaffen.

In einer weiteren Lobeshymne  wurde behauptet, Kurt Widmaier als „Chef des größten  Bauernhofs  des Kreises“  habe stets die Belange der Menschen im ländlichen Raum unterstützt und gefördert.  Echt wahr? Wie viele Höfe mussten während seiner Amtszeit aufgegeben werden? Wie viele Existenzen hat die Kreissparkasse Ravensburg, deren Verwaltungsratsvorsitzender er war, durch Verrat der Kunden, mit  Zwangsmaßnahmen deren Existenz geraubt, Vermögenswerte vernichtet und Haus, Hof und Heimat ruiniert? Wie groß war und ist seine Sozialkompetenz? Offene Fragen!

Weiter lesen: Bwwegweiser

Ob so viel unbegründetem und verherrlichenden  Lobes durch die Landfrauen und Vorredner fehlte nur noch nach der Kreismaiandacht die glorreiche, direkte Auffahrt in den Himmel, um dort denjenigen  vom Stuhl zu weisen, der als der Allmächtige gilt… Sicher wäre kurz darauf auf Weisung Kurtis , Petrus zu einer langfristigen Wetteränderung mit viel Vernebelung des als Mafia – Region bekannten Schussentals veranlasst worden.

Alternativ könnte sich Kurt Widmaier auch noch beim Evangelischen Kirchentag  vom 3.-7.6. 2015 in Stuttgart mit einem  Verabschiedungsprozedere  außer Dienst stellen lassen.

Rückblick zum Gedenktag der Vertreibung der Geschwister Nusser

Die Mahntafel zeugt vom unglaublichen Verhalten von Bürgern, Behörden und Politik.

Im Vorfeld des Gedenktages mit Anbringung einer Mahntafel wurde die Gemeinde Eichstegen angeschrieben und beim Gemeinderat beantragt, in öffentlicher Sitzung zu beraten und abzustimmen. Dies in Bezug auf Mitwirkung bei der Gestaltung, Anbringung und Kostenübernahme der Mahntafel auf dem Gehweg vor dem Hof Nusser. Immerhin ist die Gemeinde Eichstegen aufs heftigste mit dem Schicksal der Geschwister Nusser durch Vorteilsnahme (Landraub zu Bauplätzen usw.) verwickelt.

Wegen der Einladung auswärtiger Gäste wurde auch die Zurverfügungstellung des Dorfgemeinschaftshauses als Zeichen der Gastfreundschaft angeregt. Allerdings ohne Erfolg, denn Asyl und Obdachgewährung in Eichstegen stehen im Widerspruch zur Vertreibung und Ausbürgerung der Geschwister Nusser.

Rückblick zum Gedenktag der Vertreibung der Geschwister Nusser weiterlesen

Aufruf zur Gedenkveranstaltung der Vertreibung der Geschwister Nusser

Wir machen Unrecht sichtbar:
Am 16.11.2014 10.30 Uhr (Volkstrauertag) auf dem Rathaus Platz in 88361 Eichstegen bei Altshausen findet eine Gedenkveranstaltung mit Anbringung einer Mahntafel statt.

Während international die Thematik Flüchtlinge und Asyl diskutiert werden und den Flüchtlingen Wohnung und Lebensunterhalt bereitgestellt werden, geschehen vor den Augen und für viele im Vorbeifahren durch Eichstegen unglaubliche Verbrechen durch staatliche Organe und die Volksbank Altshausen.

Aufruf zur Gedenkveranstaltung der Vertreibung der Geschwister Nusser weiterlesen

Zur erneuten Zwangsräumung!

Schon wieder neuer Termin zur Vertreibung und Zwangsräumung der Geschwister Nusser!

Ungeachtet eingelegter Rechtsmittel und anhängiger Verfahren sehen sich die Geschwister Nusser durch das Verhalten der Volksbank Altshausen und das Amtsgericht weiterer Entrechtung und Terror ausgesetzt. Wegen der Willkür und Rechtsbeugung die jeden Menschen treffen kann, ist die Bürgerinitiative vor Ort und informiert die Besucher zu den offenkundigen Verbrechen in der Region.

Zur erneuten Zwangsräumung! weiterlesen

Zwangsräumung gegen Geschwister Nusser aufgehoben!

Es geschehen noch Zeichen und Wunder oder wenn in der Not ein Wunschzettel geschrieben werden muss:

Die von der Volksbank Altshausen betriebene Zwangsräumung und Vertreibung der Geschwister Nusser am 11.12.2013 ist aufgehoben! Wir freuen und danken allen Akteuren die im Vordergrund und im Verborgenen zu diesem Erfolg beigetragen haben. Ausführlicher Bericht folgt. Wir wünschen den Geschwistern und den Helfern ein frohes Weihnachtsfest.

Zwangsräumung: Wen schützt die Polizei? Den Bürger oder die Bank?

Auf dem Nusserhof wütet die Zerstörung mit Tabula rasa am Grünzeug.

Polizei mit Kasperletheater vor der Volksbank Altshausen? – Sind Polizisten Weihnachtsmänner?

Wegen der von der Volksbank betriebenen Zwangsräumung und Vertreibung der Geschwister Nusser am 11.12.2013 fand am 6.12.2013 in Altshausen eine Spontandemo auf dem Gehweg vor der Volksbank statt. Bereits auf den nahegelegenen Parkplatz wurde einem Akteur von der Polizei aus dem fahrenden Dienstwagen zugerufen: „Was habt ihr heute für ein Kasperletheater vor?

Zwangsräumung: Wen schützt die Polizei? Den Bürger oder die Bank? weiterlesen

Einladung zur Beobachtung der Zwangsräumung und Vertreibung

Dunkel und rätselhaft sind die Strategien der Volksbank. Gehen ihr geschäftlich schon die Lichter aus? Benötigt die Volksbank das Vermögen der Mitglieder zum Überleben?

Die Volksbank Altshausen versucht offenbar in der Adventszeit der Herbergsuche eine besondere Symbolik aufzudrücken. Während einerseits im christlichen Weihnachtsgedenken der Herbergsuche mit der Dramatik der Geburt des Erlösers im Stall gedacht wird, ist für die Geschwister Nusser eine noch weitere Schmach durch die Volksbank verursacht, denn es steht nicht einmal ein Stall zur Verfügung.

Einladung:
11.12.2013, 9.00 Uhr in die Haldenstraße 8, 88361 Altshausen

Die Bürgerinitiative weist im Vorfeld mit de Aktionen „Leuchtspur“ auf die Verbrechen aus Banken, Bankenbetrug, Bilanzfälschung, Kreditbetrug und Justizverbrechen am 6. und 7.12 ab 15.30 Uhr in Altshausen auf dem Gehweg vor der Volksbank hin. Wir machen das Unrecht sichtbar.

Einladung zur Beobachtung der Zwangsräumung und Vertreibung weiterlesen