Archiv der Kategorie: Polizei

Die Polizei wird als Erfüllungsgehilfe gegen Bürger zur Durchsetzung von Unrecht und Gewalt, veranlasst durch Banken, Großunternehmen und staatlich organisierten Verbrechen missbraucht.
Auch Polizisten zählen zu „Übergriffigen“ Gewalttätern, die aus Willkür gegen Bürger Gewalt anwenden und gegen die Remonstrationspflicht verstoßen.

Filmvorführung: Mollath – und plötzlich bist du verrückt!

Wir präsentieren als Novum in Ravensburg  und  laden ein, zum Film des Jahres über Justizverbrechen, mit anschließender Diskussion zur Situation in der Region.

Wann? Am 19. und 20. September 2015 um 13.30 Uhr
Wo?      Burgtheater, Marienplatz 4, 88212 Ravensburg

Alle reden vom Mollath-Fall in Bayern. Wer weiß von den Skandalen und Verbrechen in  BW und in der Region? Sprechen Sie mit Betroffenen und lernen Sie  durch staatliche Organe Geschädigte, unschuldig verfolgte und entrechtete Opfer persönlich kennen.

Filmvorführung: Mollath – und plötzlich bist du verrückt! weiterlesen

Der Mahntafel-Prozess – das juristische Großereignis des Jahres in Ravensburg

Bürgerinitiative Prozessbeobachter vor dem Amtsgericht Ravensburg

Der  Verdacht einer Scheingerichtsbarkeit wurde erhärtet – und durch Gerichtsurteil bestätigt.

Zur Beweisführung wurden Exponate wie der „Graue Bus, Pinocchio usw. aufgestellt und als Erkennungsmelodie das „Lied der Freiheit“ vor dem Amtsgericht abgespielt.

Der Mahntafel-Prozess – das juristische Großereignis des Jahres in Ravensburg weiterlesen

Eklat bei Verabschiedung von Landrat Widmaier – Folge 2

Ist Franz Hirth auf der Suche nach schriftlichen Beweisen für seinen amtsanmaßenden Auftritt mit von ihm veranlassten willkürlichem Polizeieinsatz?

Mit Meldung vom  25 Mai wurde in der Warnglocke über die Willküraktionen des Pressesprechers Franz Hirth vom Landratsamt Ravensburg berichtet.

Von Hirth wurde behauptet, dass er über das gesamte Hymer-Museum-Areal das Hausrecht habe. Trotz seiner Rücksprache mit der Leiterin des Museums konnte er dies nicht belegen. Hirth wurde daher aufgefordert den Nachweis zum Hausrecht bis zum Termin 28.5.2015 nachzuweisen.

Dieser Nachweis konnte von ihm nicht erbracht werden, so dass der Beweis des Betrugs, Täuschung im Rechtsverkehr und Falschaussagen mit der Folge von Behinderung  bzw. Freiheitsberaubung  erbracht ist.

Im Weiteren konnte Hirth keinen Amtsausweis zu seiner Legitimation nach deutschem Recht vorlegen, so dass der Verdacht der Amtsanmaßung und Willkür der Erteilung eines Hausverbotes und des missbräuchlichen Polizeieinsatzes gegeben ist. Muss Herr Hirth den unnötigen Polizeieinsatz zu recht aus eigener Tasche bezahlen oder muss die Allgemeinheit für diesen persönlichen privaten Unfug des Herrn Hirth aufkommen?

Eklat bei Verabschiedung von Landrat Widmaier

Das Beweisfoto zeigt, wie sich Franz Hirth vom Landratsamt Ravensburg hinter dem  willkürlich von ihm missbräuchlich verursachten Einsatz von Polizei gegen Bürger verstecken will.

Durch wiederholte mediale Hinweise und einer  öffentlichen, im Terminkalender des Kreistags von Ravensburg angekündigten Kreistagsitzung zum  nahenden Amtsende und dazu geplanter Feierlichkeiten fühlte sich  die Bürgerinitiative der Prozessbeobachter als „das Volk“ und Opfer angesprochen. Dies hatte Folgen…

Eklat bei Verabschiedung von Landrat Widmaier weiterlesen

Gesprächsrunde im Zunfthaus der Narren Markdorf

Sagen Narren die Wahrheit? Gesprächsrunde im Zunfthaus der Narren Markdorf. Einladender Ernst Arnegger, Thema: „I mein halt“.
2 Personen aus der Gesellschaft waren die Hauptdarsteller eines sehr nachdenklich stimmenden Meinungsaustausches.

Ernst Arnegger (CDU) als Veranstalter hatte am 12.11. Polizeipräsident Ekkehard Falk nach Markdorf in das Zunfthaus im Obertor eingeladen.

Gesprächsrunde im Zunfthaus der Narren Markdorf weiterlesen

Wildes Bauen in Eichstegen beim Rathaus? Wer kennt die Täter?

Staatsanwaltschaft und Polizei bei der Tätersuche überfordert?

Ein neuer Tatort oder Krimi in der Verwaltungsgemeinschaft Altshausen in der Gemeinde Eichstegen:
Unter den Augen der Öffentlichkeit in direkter Nachbarschaft zum Rathaus von Bürgermeister Arthur Rauch geschah es. Eine illegale Aktion!

Eine Baustelle wurde eingerichtet. Plötzlich machten sich große Baumaschinen an einem Grundstück, das den Geschwistern Nusser in Eichstegen auf dramatische und skandalöse Weise geraubt wurde – die Warnglocke berichtete – zu schaffen. Wildes Bauen in Eichstegen beim Rathaus? Wer kennt die Täter? weiterlesen

Zeigen sich Risse in der Oberschwabenschau?

Die „größte“ Oberschwabenschau mit höher, schneller und weiter… in struktureller Krise?

Die Unterdrückung der Wahrheit zur Verhinderung der durch staatliche Organe begangenen oder begünstigten und tolerierten Verbrechen in der Region? Den Veranstaltern sind doch die Täter hinter den Kulissen bekannt! – Wahrheitstabelle

Zeigen sich Risse in der Oberschwabenschau? weiterlesen

Zwangsräumung: Wen schützt die Polizei? Den Bürger oder die Bank?

Auf dem Nusserhof wütet die Zerstörung mit Tabula rasa am Grünzeug.

Polizei mit Kasperletheater vor der Volksbank Altshausen? – Sind Polizisten Weihnachtsmänner?

Wegen der von der Volksbank betriebenen Zwangsräumung und Vertreibung der Geschwister Nusser am 11.12.2013 fand am 6.12.2013 in Altshausen eine Spontandemo auf dem Gehweg vor der Volksbank statt. Bereits auf den nahegelegenen Parkplatz wurde einem Akteur von der Polizei aus dem fahrenden Dienstwagen zugerufen: „Was habt ihr heute für ein Kasperletheater vor?

Zwangsräumung: Wen schützt die Polizei? Den Bürger oder die Bank? weiterlesen

Einladung zur Beobachtung der Zwangsräumung und Vertreibung

Dunkel und rätselhaft sind die Strategien der Volksbank. Gehen ihr geschäftlich schon die Lichter aus? Benötigt die Volksbank das Vermögen der Mitglieder zum Überleben?

Die Volksbank Altshausen versucht offenbar in der Adventszeit der Herbergsuche eine besondere Symbolik aufzudrücken. Während einerseits im christlichen Weihnachtsgedenken der Herbergsuche mit der Dramatik der Geburt des Erlösers im Stall gedacht wird, ist für die Geschwister Nusser eine noch weitere Schmach durch die Volksbank verursacht, denn es steht nicht einmal ein Stall zur Verfügung.

Einladung:
11.12.2013, 9.00 Uhr in die Haldenstraße 8, 88361 Altshausen

Die Bürgerinitiative weist im Vorfeld mit de Aktionen „Leuchtspur“ auf die Verbrechen aus Banken, Bankenbetrug, Bilanzfälschung, Kreditbetrug und Justizverbrechen am 6. und 7.12 ab 15.30 Uhr in Altshausen auf dem Gehweg vor der Volksbank hin. Wir machen das Unrecht sichtbar.

Einladung zur Beobachtung der Zwangsräumung und Vertreibung weiterlesen