Guido Wolf gestikuliert

Der Wolf im Schafspelz ohne Beißhemmung?

Guido Wolf ungeeignet als Ministerpräsident?

Die CDU Ortsgruppe Bad Waldsee lud Bürger öffentlich zu einem Gespräch mit Guido Wolf ein. Die BI Prozessbeobachter folgten der Einladung und waren über die geringe Teilnehmerzahl, die in krassem Missverhältnis zur öffentlichen Darstellung stand überrascht. Ein von der Bürgerinitiative vorbereitetes Flugblatt mit Fragen an Wolf wurde am Rednertisch abgegeben und sofort vom Versammlungsleiter Matthias Haag eine Verteilung an die Gäste strikt untersagt, mit der Begründung, dass die CDU einen harmonischen Abend erleben will. Guido Wolf nahm den Inhalt des Flugblatt zur Kenntnis und erklärte, dass er in seiner Rede darauf eingehen werde. Dabei wurden die Zuhörer jedoch wieder enttäuscht, denn er nahm keinerlei Bezug auf die für einen Landtagspräsidenten elementar wichtigen politischen Fragen. Dabei fordert er auf seiner Homepage sogar die Bürger auf, sich wegen seiner Verpflichtung persönlich an ihn zu wenden. Stattdessen agierten Vertreter der Jungen Union überheblich und versuchten vom Inhalt des Flugblattes lautstark abzulenken. Es besteht der Verdacht, dass diese jugendlichen über Zustände im Lande und die von staatlichen Organen durchgeführten Verbrechen informiert sind, diese jedoch ignorieren wollen um einer Verantwortung für ihr zukünftiges Handeln und ihrer Karriere zu entgehen. Möglicherweise sind diese Jugendlichen noch in den Welten vom Spieleland, Europapark oder Disneyworld behaftet.

Bild Flugblatt Bad Waldsee
Ein Bürger liest die Fragen des Flugblattes an Guido Wolf

In der „Harmonischen“ Versammlung entpuppte sich Guido Wolf als Wolf im Schafspelz der ohne Beißhemmung andere Politiker kritisierte, ohne auf die eigenen Versäumnisse und Verfehlungen einzugehen und diese fortzusetzen.

Wie Glaubhaft Guido Wolf ist wird sich auch an seinem Versprechen zeigen, auf das ihm pers. übergebenes Flugblatt zu antworten – wir warten schon geraume Zeit….

Seiner Verantwortung als Landtagspräsident, über die Einhaltung der Landesverfassung zu wachen und Missstände abzustellen sowie den geleisteten Amtseid einzuhalten kommt er nicht nach. Der längst zwingend erforderliche parlamentarische Untersuchungsausschuss (Sonderkommission – SOKO) wegen der durch staatliche Organe systematisch organisierten, institutionalisierten Verbrechen nach dem Völkerstrafgesetzbuch und gegen die Haager Landkriegs Ordnung gegen Bürger des Landes, hat er trotz Kenntnis immer noch nicht veranlasst.

Vor dem Hintergrund dieser Tatsachen stellt sich den Bürgern die Frage, warum Guido Wolf Ministerpräsident werden will, wo er doch jetzt schon den gesetzlichen Pflichten nicht nachkommt?

Der von ihm ausgelöste Streit, ob die CDU eine Mittelstands- oder eine Allerweltspartei sei ist nachrangig, denn als erste muss sie eine Partei für Menschen und deren Rechte sein. Die Defizite sind bekannt.

Von einem CDU Versammlungsteilnehmer wurde die BI aufgefordert, doch die heimische Presse über obige Vorgänge zu benachrichtigen. Auf Grund der chronisch politischen Machtverhältnisse mit den bekannten Abhängigkeiten in der Region ist eine objektive Berichterstattung durch die Mainstream-Medien verhindert.

Der kostenintensiven Renovierung des Landtagsgebäudes muss auch eine umfassende menschenbezogene Erneuerung der Geisteshaltung des Landtages mit Anwendung der Landesverfassung und internationaler Menschenrechte sowie des Grundgesetzes erfolgen. Ein umgehend zu setzendes Zeichen für den Respekt gegenüber dem Bürger wäre die sofortige Abschaffung der unsinnigen mittelalterlichen Bannmeile um das Landtagsgebäude.

Es wäre schön zu erleben, dass Guido sich nicht nur mit der beherrschenden Dominanz eines Wolfes schmückt, sondern die Bissigkeit eines Wolfes zum Wohle der Menschen Folgen hätte.

Die Bürgerinitiative der Prozessbeobachter verfolgt genau das weitere Verhalten und die Einhaltung von Gesetzen und Pflichten des Guido Wolf und lädt interessierte Bürger zum Besuch des Landtags und den regelmäßigen  informativen Stammtischgesprächen ein.

Das Flugblatt – Ausrucken, Faxen, Mailen, Weitersagen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.