Kurt Widmaier Leberwurst

Eklat überschattet Zivilcouragepreis-Verleihung

Landrat Kurt Widmaier und Franz Hirth vom Landratsamt Ravensburg in der Bredouille!

Ist Widmaier schon wieder die beleidigte schwarze Leberwurst? Als die freie Meinung geäußert wurde, dass Kurt Widmaier, Rudi Köberle und August Schuler auf Grund Ihres Verhaltens nicht geeignet waren, den Bundespräsidenten zu wählen, waren diese tiefst beleidigt und riefen nach dem Staatsanwalt!

Die Missgriffe des Landrates interessieren die Öffentlichkeit!

Würde man den Fernseh-Krimi-Chefermittler Pfarrer Braun in der Sache Landratsamt ermitteln lassen, wären alsbald Vergleiche mit dem Landrat als Bischof Hemmelrath und für seinen Pressesprecher Franz Hirth Monsignore Mühlich angebracht.

bischof hemmelrath

Während der „Bischof“ Widmaier an der Verhinderung für Hilfen von Menschen in Not und Vertuschen von Straftaten und Verbrechen interessiert ist, dient ihm Franz Hirth alias „Monsignore Mühlich“ als loyaler und willfähriger Kugelfang zum Abfangen von Angriffen gegen seinen Vorgesetzten. Dies zeigt seine Aussage im „Südfinder“ in der er die mangelnde Zivilcourage des Landrats verdecken wollte. Er lud somit eigenmächtig die Bürgerinitiative von der Preisverleihung aus. Dabei gibt er kleinlaut zu, dass er lieber die Schuld auf sich nimmt, statt mit einem Prozessbeobachter, Zitat: „herum zu diskutieren“. Fehlen dem „Mühlich“ die Argumente??

Hat „Hemmelrath“ vor den Bürgern keinen Arsch in der Hose? Müsste auf Vorschlag ein „Zivil-verarschungs-preis“ ausgelobt werden?

Aber lesen Sie selbst:

Bericht des Südfinder 26.11.2014

Stellt sich die Frage: Ob das Verhalten des Landratsamtes in Sachen Preisverleihung und Umgang mit der Bürgerinitiative auch von den Mitgliedern des Kreistages mitgetragen wird. Es besteht der begründete Verdacht, dass die Ausladung nicht Folge eines Versehens, sondern Angst vor weiteren Enthüllungen und Aktivitäten der Bürgerinitiative. Der BI geht es nicht unbedingt um einen Preis, sondern um eine Vergleich mit anderen Aktivisten und Kontakte zu anderen Gruppen.

Der Landrat Kurt Widmaier versucht das öffentliche Aussprechen der Wahrheit mit allen unlauteren Methoden zu verhindern. Warum bezahlt der Landrat seinen offenen und anerkannten Rechnungen nicht?

Sollen damit die der Bürgerinitiative bekannten schweren Straftaten und Verbrechen durch bekannte Personen des Landratsamtes Ravensburg, vertuscht und damit die Strafverfolgung vereitelt werden?

Fakt ist, dass wenn die Staatsanwaltschaft Ravensburg (Leitender Staatsanwalt Herbert Heister ) die ihm durch zig Strafanzeigen bekannten Straftaten und Verbrechen gegen die Menschlichkeit unter Regie des Landrats Widmaier im Landkreis Ravensburg antrags- und pflichtgemäß verfolgt hätte, wäre Kurt Widmaier außer Dienst und hinter Schloss und Riegel.

Es bleibt spannend: Wir laden interessierte Bürger zu unseren 14 tägig stattfindenden Infotreffen z.B. am 8.12.2014 19.00 Uhr in das Hotel Storchen Ravensburg ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.