Symbiose zwischen Kirche, Staat und Polizei bei der Fastenpredigt des MP Winfried Kretschmann in Ravensburg

Mit großem Polizeiaufgebot an uniformierten Polizisten und einer Vielzahl der Bürgerinitiative Prozessbeobachtern bekannten verdeckter Ermittler und des Staatsschutzkommandos K4 hat der Ministerpräsident in der Liebfrauenkirche Ravensburg eine sog. Fastenpredigt zur Selbstdarstellung gehalten. Das bekannte Verhalten des Ministerpräsidenten erforderte die Anmeldung einer DEMO zur Darstellung der Wahrheit…

Hat es die Kirche zur Anlockung der Besucher nötig, zweifelhafte Personen als Fastenprediger einzuladen und diesen zur Selbstdarstellung ein Forum zu bieten?

Die von der Bürgerinitiative Prozessbeobachter form- und fristgerecht angemeldete DEMO aus wichtigem Grund zur Darstellung der Wahrheit zu uns bekannten Straftaten und Verbrechen durch Personen staatlicher Organe wurde durch die Stadt Ravensburg mit Scheinargumenten verboten. Hinter diesem Verbot steckt offenbar die Anweisung des Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann.

Somit war die Erstellung und Verteilung eines informatives Flugblatt notwendig.

Im Flugblatt wird neben anderem auf die Beweise, amtlich dokumentierten, offenkundigen und den Strafverfolgungsbehörden bekannten Straftaten hingewiesen. Gegen den MP Kretschmann sind Strafverfahren anhängig.

Die Frage muss erlaubt sein, ob ein Masochist und Antichrist der aus politischer Karrieresucht wieder in die Kirche als Recycling–Christ eingetreten ist. als Fastenprediger geeignet und zumutbar ist. Das Aneinanderreihen von Zitaten anderer Personen wäre sicher auch dem örtlichen Pfarrer oder Laien möglich gewesen um die „Zeiten der Unsicherheit“ bei so einem Ministerpräsidenten darzustellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.