Alle Beiträge von Bürgerinitiative Prozessbeobachter

Gedenktag zur Vertreibung der Geschwister Nusser

Gedenktag 19.4.2021 zum 9. Jahrestag der gewaltsamen Vertreibung der Geschwister Nusser von ihrer angestammten Heimat, Haus und Hof in Eichstegen.

Der Landwirtschaftsmeister und Erfinder Josef Nusser aus Eichstegen wurde vom Acker weg in die geschlossene Abteilung der Irrenanstalt Weissenau deportiert und dort gefangen gehalten.

Gedenktag zur Vertreibung der Geschwister Nusser weiterlesen

In Horgenzell vor der Wahl – ein Wahl-Skandal

Wer hier her kommt, kann was erleben:

Unzulässige Parteihilfe für die CDU.

Von der panischen Angst des CDU Bürgermeisters Volker Restle vor dem Aussprechen und Darstellen der Wahrheit zu Straftaten und Verbrechen durch Personen staatlicher Organe vor der Landtagswahl am 14.3.2021 und der Verhinderung einer Kleinanzeige im Mitteilungsblatt der Gemeinde Horgenzell.

In Horgenzell vor der Wahl – ein Wahl-Skandal weiterlesen

Der Neubau der Staatsanwaltschaft Ulm täuscht über Verbrechen durch Personen staatlicher Organe hinweg

Wer immer noch glaubt, dass wir uns in einem funktionierenden Rechtsstaat befinden, der sollte sich die Leidensgeschichte einer Unternehmerfrau verinnerlichen. Am Bespiel der ulmer Justiz zeigen sich Parallelen zum Fall Gustl Mollath. Diese sind offensichtlich und zeigen, dass die Justiz, Staatsanwaltschaft Ulm, Generalstaatsanwaltschaft Stuttgart und Personen staatlicher Organe bis hinauf zum Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann nichts dazu gelernt haben oder immer noch bekannte Straftaten und Verbrechen durch Personen staatlicher Organe durch Strafvereitelung im Wissen des Justizministers Guido Wolf und des Innenministers Thomas Strobl verschweigen und aussitzen wollen.

Der Neubau der Staatsanwaltschaft Ulm täuscht über Verbrechen durch Personen staatlicher Organe hinweg weiterlesen