Alle Beiträge von Bürgerinitiative Prozessbeobachter

Herbert Heister tief beleidigt

Verleihung der „Beleidigten schwarzen Leberwurst“. Muss Heister doppelt beleidigt sein?

Offenbar schlagen dem Ex Staatsanwalt Hebert Heister die Wahrheitstabelle und gegen ihn erhobene Strafanzeigen mit Strafanträgen schwer auf den Magen.  Da er sich der begründeten Vorwürfe und Tatsachen nicht erwehren kann, sucht er nun Hilfe bei Kollegen die ihm mit einer Beleidigungsklage vor Gericht helfen sollen.

Herbert Heister tief beleidigt weiterlesen

Politischer Aschermittwoch. Asche auf die sündigen Häupter?

Am 18.2.2015 wurde von den Grünen wieder der sog. „Politische  Aschermittwoch“ in Biberach abgehalten.

Die Presse in Hochform, jedoch ohne Beachtung der Argumente der BI und fehlender kritischen Berichterstattung. Ist die Presse gekauft?

Schon im Vorfeld sorgten die Grünen für einen Skandal, denn  die Bürgerinitiative Prozessbeobachter wurde  ungleich und diskriminierend behandelt, weil der gewalt- und parteifreien Gruppe ein Infostand im Saal verweigert wurde. Stattdessen wurde von Frau Furtwängler (Grüne) schriftlich behauptet, dass nur den Grünen „nahestehende“ Gruppierungen  zugelassen würden.

Politischer Aschermittwoch. Asche auf die sündigen Häupter? weiterlesen

Heister Nachfolge ungeklärt

Nach Wochen des Schweigens hat nun die Schwäbische Zeitung am 2.12.2014 das Amtsende von Herbert Heister, Staatsanwaltschaft Ravensburg bekanntgegeben.

Besetzungsproblem: Welcher Kandidat zieht bei diesem  „Vorstrafenregister“ dokumentiert durch die Wahrheitstabelle in die Staatsanwaltschaft Ravensburg ein? Kein Bewerber in Sicht!

Heister Nachfolge ungeklärt weiterlesen

Die Außerdienststellung des Leitenden Staatsanwaltes Herbert Heister

Während im Dienstbezirk Ravensburg weiterhin öffentliches Stillschweigen und Fehlinformation zur Außerdienststellung des Leitenden Oberstaatsanwaltes Herbert Heister besteht und in der Schwäbischen Zeitung keine Info zu finden ist, stand er offenbar für ein Interview des Südkurier vom 26.11.2014 zur Verfügung

Die Außerdienststellung des Leitenden Staatsanwaltes Herbert Heister weiterlesen

Eklat überschattet Zivilcouragepreis-Verleihung

Landrat Kurt Widmaier und Franz Hirth vom Landratsamt Ravensburg in der Bredouille!

Ist Widmaier schon wieder die beleidigte schwarze Leberwurst? Als die freie Meinung geäußert wurde, dass Kurt Widmaier, Rudi Köberle und August Schuler auf Grund Ihres Verhaltens nicht geeignet waren, den Bundespräsidenten zu wählen, waren diese tiefst beleidigt und riefen nach dem Staatsanwalt!

Eklat überschattet Zivilcouragepreis-Verleihung weiterlesen

Skandal bei der Preisverleihung des Zivilcouragepreises 2014?

Mit großem medialen Aufwand betriebene Veranstaltung ein Flopp?
Wem fehlt hier die Zivilcourage?

Unglaubliche Schiebereien sind für die Bürgerinitiative Prozessbeobachter (BI) bekannt geworden. Die Schwäbische Zeitung berichtet:

„Ärger hatte es im Vorfeld der Preisverleihung gegeben, weil die Initiative Prozessbeobachter fälschlicherweise als einer der Sieger eingeladen worden war. Nachdem das Landratsamt den Fehler eingeräumt hatte, demonstrierte die Initiative vor der Stadthalle für ihre Anliegen. Zu Problemen kam es dabei aber nicht.“

Skandal bei der Preisverleihung des Zivilcouragepreises 2014? weiterlesen

Rückblick zum Gedenktag der Vertreibung der Geschwister Nusser

Die Mahntafel zeugt vom unglaublichen Verhalten von Bürgern, Behörden und Politik.

Im Vorfeld des Gedenktages mit Anbringung einer Mahntafel wurde die Gemeinde Eichstegen angeschrieben und beim Gemeinderat beantragt, in öffentlicher Sitzung zu beraten und abzustimmen. Dies in Bezug auf Mitwirkung bei der Gestaltung, Anbringung und Kostenübernahme der Mahntafel auf dem Gehweg vor dem Hof Nusser. Immerhin ist die Gemeinde Eichstegen aufs heftigste mit dem Schicksal der Geschwister Nusser durch Vorteilsnahme (Landraub zu Bauplätzen usw.) verwickelt.

Wegen der Einladung auswärtiger Gäste wurde auch die Zurverfügungstellung des Dorfgemeinschaftshauses als Zeichen der Gastfreundschaft angeregt. Allerdings ohne Erfolg, denn Asyl und Obdachgewährung in Eichstegen stehen im Widerspruch zur Vertreibung und Ausbürgerung der Geschwister Nusser.

Rückblick zum Gedenktag der Vertreibung der Geschwister Nusser weiterlesen

Gesprächsrunde im Zunfthaus der Narren Markdorf

Sagen Narren die Wahrheit? Gesprächsrunde im Zunfthaus der Narren Markdorf. Einladender Ernst Arnegger, Thema: „I mein halt“.
2 Personen aus der Gesellschaft waren die Hauptdarsteller eines sehr nachdenklich stimmenden Meinungsaustausches.

Ernst Arnegger (CDU) als Veranstalter hatte am 12.11. Polizeipräsident Ekkehard Falk nach Markdorf in das Zunfthaus im Obertor eingeladen.

Gesprächsrunde im Zunfthaus der Narren Markdorf weiterlesen

Aufruf zur Gedenkveranstaltung der Vertreibung der Geschwister Nusser

Wir machen Unrecht sichtbar:
Am 16.11.2014 10.30 Uhr (Volkstrauertag) auf dem Rathaus Platz in 88361 Eichstegen bei Altshausen findet eine Gedenkveranstaltung mit Anbringung einer Mahntafel statt.

Während international die Thematik Flüchtlinge und Asyl diskutiert werden und den Flüchtlingen Wohnung und Lebensunterhalt bereitgestellt werden, geschehen vor den Augen und für viele im Vorbeifahren durch Eichstegen unglaubliche Verbrechen durch staatliche Organe und die Volksbank Altshausen.

Aufruf zur Gedenkveranstaltung der Vertreibung der Geschwister Nusser weiterlesen

Abgang vom leitendem Oberstaatsanwalt Herbert Heister in aller Stille?

Was ist los? Warum darf die Bürgerinitiative Prozessbeobachter und die Bürger weder von Heister noch vom Justizminister Stickelberger den Tag der Außerdienststellung erfahren?

Soll Oberstaatsanwalt Heister klammheimlich außer Dienst gestellt werden? Methoden wie bei seinem loyalen Gehilfen Paul Gesell, über dessen vorzeitigen Abgang von der Staatsanwaltschaft Ravensburg nur über die badische Zeitung „Südkurier“ zu erfahren war?

Abgang vom leitendem Oberstaatsanwalt Herbert Heister in aller Stille? weiterlesen