Alle Beiträge von Bürgerinitiative Prozessbeobachter

Verabschiedung von Kurt Widmaier durch die Landfrauen

Nun hat der für  barocke Figuren modellhafte Kurt Widmaier auch noch mittels einer „Kreis-Maindacht“ den kirchlichen Rahmen für seine Verabschiedung erhalten. Mit viel Eifer und persönlichem Einsatz hatten über 200 Landfrauen die im Bauernverband organisiert sind den kirchlichen und weltlichen Rahmen geschaffen.

In einer weiteren Lobeshymne  wurde behauptet, Kurt Widmaier als „Chef des größten  Bauernhofs  des Kreises“  habe stets die Belange der Menschen im ländlichen Raum unterstützt und gefördert.  Echt wahr? Wie viele Höfe mussten während seiner Amtszeit aufgegeben werden? Wie viele Existenzen hat die Kreissparkasse Ravensburg, deren Verwaltungsratsvorsitzender er war, durch Verrat der Kunden, mit  Zwangsmaßnahmen deren Existenz geraubt, Vermögenswerte vernichtet und Haus, Hof und Heimat ruiniert? Wie groß war und ist seine Sozialkompetenz? Offene Fragen!

Weiter lesen: Bwwegweiser

Ob so viel unbegründetem und verherrlichenden  Lobes durch die Landfrauen und Vorredner fehlte nur noch nach der Kreismaiandacht die glorreiche, direkte Auffahrt in den Himmel, um dort denjenigen  vom Stuhl zu weisen, der als der Allmächtige gilt… Sicher wäre kurz darauf auf Weisung Kurtis , Petrus zu einer langfristigen Wetteränderung mit viel Vernebelung des als Mafia – Region bekannten Schussentals veranlasst worden.

Alternativ könnte sich Kurt Widmaier auch noch beim Evangelischen Kirchentag  vom 3.-7.6. 2015 in Stuttgart mit einem  Verabschiedungsprozedere  außer Dienst stellen lassen.

Eklat bei Verabschiedung von Landrat Widmaier – Folge 2

Ist Franz Hirth auf der Suche nach schriftlichen Beweisen für seinen amtsanmaßenden Auftritt mit von ihm veranlassten willkürlichem Polizeieinsatz?

Mit Meldung vom  25 Mai wurde in der Warnglocke über die Willküraktionen des Pressesprechers Franz Hirth vom Landratsamt Ravensburg berichtet.

Von Hirth wurde behauptet, dass er über das gesamte Hymer-Museum-Areal das Hausrecht habe. Trotz seiner Rücksprache mit der Leiterin des Museums konnte er dies nicht belegen. Hirth wurde daher aufgefordert den Nachweis zum Hausrecht bis zum Termin 28.5.2015 nachzuweisen.

Dieser Nachweis konnte von ihm nicht erbracht werden, so dass der Beweis des Betrugs, Täuschung im Rechtsverkehr und Falschaussagen mit der Folge von Behinderung  bzw. Freiheitsberaubung  erbracht ist.

Im Weiteren konnte Hirth keinen Amtsausweis zu seiner Legitimation nach deutschem Recht vorlegen, so dass der Verdacht der Amtsanmaßung und Willkür der Erteilung eines Hausverbotes und des missbräuchlichen Polizeieinsatzes gegeben ist. Muss Herr Hirth den unnötigen Polizeieinsatz zu recht aus eigener Tasche bezahlen oder muss die Allgemeinheit für diesen persönlichen privaten Unfug des Herrn Hirth aufkommen?

Eklat bei Verabschiedung von Landrat Widmaier

Das Beweisfoto zeigt, wie sich Franz Hirth vom Landratsamt Ravensburg hinter dem  willkürlich von ihm missbräuchlich verursachten Einsatz von Polizei gegen Bürger verstecken will.

Durch wiederholte mediale Hinweise und einer  öffentlichen, im Terminkalender des Kreistags von Ravensburg angekündigten Kreistagsitzung zum  nahenden Amtsende und dazu geplanter Feierlichkeiten fühlte sich  die Bürgerinitiative der Prozessbeobachter als „das Volk“ und Opfer angesprochen. Dies hatte Folgen…

Eklat bei Verabschiedung von Landrat Widmaier weiterlesen

Blutritt Weingarten 2015

Ein Hochfest der Katholiken in Oberschwaben: Traditioneller Blutritt in Weingarten. Wiederholter Missbrauch eines traditionellen Kirchenfestes zur politischen Präsenz und Selbstdarstellung von Politikern?

Auf den „Balkon der Scheinheiligen“ benutzten offenbar die Grünen: Ministerpräsident Kretschmann mit Gattin, Manne Lucha, Agnieszka Brugger und andere weltliche Bürger die Chance der Selbstdarstelllung.

Blutritt Weingarten 2015 weiterlesen

1. Ehrenamtmesse Ravensburg

Mit aufwändiger Werbung wurden die Bürger der Region zum Mitmachen und Besuchen der 1. Ehrenamtmesse Ravensburg aufgefordert.

Wegen des hohen Anspruchs zur Vorstellung von engagierten Vereinen und Organisationen  und der Mitgliederwerbung bewarb sich auch die Bürgerinitiative Prozessbeobachter um einen Standplatz in der Oberschwabenhalle. Nach einer ersten Absage erfolgte offenbar nach einer intensiven Prüfung durch das Organisations-Team  eine Zusage am 19.3. um 9:17 Uhr.

1. Ehrenamtmesse Ravensburg weiterlesen

Herbert Heister tief beleidigt

Verleihung der „Beleidigten schwarzen Leberwurst“. Muss Heister doppelt beleidigt sein?

Offenbar schlagen dem Ex Staatsanwalt Hebert Heister die Wahrheitstabelle und gegen ihn erhobene Strafanzeigen mit Strafanträgen schwer auf den Magen.  Da er sich der begründeten Vorwürfe und Tatsachen nicht erwehren kann, sucht er nun Hilfe bei Kollegen die ihm mit einer Beleidigungsklage vor Gericht helfen sollen.

Herbert Heister tief beleidigt weiterlesen

Politischer Aschermittwoch. Asche auf die sündigen Häupter?

Am 18.2.2015 wurde von den Grünen wieder der sog. „Politische  Aschermittwoch“ in Biberach abgehalten.

Die Presse in Hochform, jedoch ohne Beachtung der Argumente der BI und fehlender kritischen Berichterstattung. Ist die Presse gekauft?

Schon im Vorfeld sorgten die Grünen für einen Skandal, denn  die Bürgerinitiative Prozessbeobachter wurde  ungleich und diskriminierend behandelt, weil der gewalt- und parteifreien Gruppe ein Infostand im Saal verweigert wurde. Stattdessen wurde von Frau Furtwängler (Grüne) schriftlich behauptet, dass nur den Grünen „nahestehende“ Gruppierungen  zugelassen würden.

Politischer Aschermittwoch. Asche auf die sündigen Häupter? weiterlesen

Heister Nachfolge ungeklärt

Nach Wochen des Schweigens hat nun die Schwäbische Zeitung am 2.12.2014 das Amtsende von Herbert Heister, Staatsanwaltschaft Ravensburg bekanntgegeben.

Besetzungsproblem: Welcher Kandidat zieht bei diesem  „Vorstrafenregister“ dokumentiert durch die Wahrheitstabelle in die Staatsanwaltschaft Ravensburg ein? Kein Bewerber in Sicht!

Heister Nachfolge ungeklärt weiterlesen

Die Außerdienststellung des Leitenden Staatsanwaltes Herbert Heister

Während im Dienstbezirk Ravensburg weiterhin öffentliches Stillschweigen und Fehlinformation zur Außerdienststellung des Leitenden Oberstaatsanwaltes Herbert Heister besteht und in der Schwäbischen Zeitung keine Info zu finden ist, stand er offenbar für ein Interview des Südkurier vom 26.11.2014 zur Verfügung

Die Außerdienststellung des Leitenden Staatsanwaltes Herbert Heister weiterlesen